Pfeil nach unten um zu den Projekten zu navigieren

You AR beautiful

* MA Kommunikationsdesign

Die Stadt der Zukunft ist ein Begriff, mit dem man immer häufiger konfrontiert wird. Wie sieht so eine Stadt aus? Welche Visionen und Wünsche haben die Menschen, wenn sie davon hören? Es fallen immer wieder Stichwörter wie emissionsfreie Luft, autofreie Straßen, vertikale Begrünung, bezahlbares Wohnen, nachhaltige Architektur oder eine verbesserte soziale Infrastruktur. Solche zum Teil spekulativen Ansichten der Stadt der Zukunft zeigen nicht nur die Wunschvorstellungen der Menschen, sondern weisen gleichzeitig darauf hin, dass der heutige urbane Raum noch viele Probleme hat.

In meiner Masterarbeit habe ich mich deshalb intensiv mit der Stadt Mainz auseinandergesetzt, um zu erfahren an welchen Orten zurzeit urbane Probleme, wie fehlende Begrünung, Umweltverschmutzung, soziale Ungleichheit oder Gentrifizierung existieren und an welchen Plätzen wiederum eine positive Entwicklung in Richtung "Stadt der Zukunft" spürbar ist, wie z.B. durch partizipative Aktionen oder nachhaltige Sanierungen. So ist eine urbane Intervention in und über Mainz entstanden, die durch Augmented Reality erlebbar wird.

Die urbane Intervention findet an bekannten Orten, wie dem Mainzer Rathaus, Zollhafen oder im Naturschutzgebiet Mainzer Sand, wie auch an eher unbekannten Plätzen, wie beispielsweise dem Spielplatz am Windmühlenberg statt. Dabei erscheinen an diesen Orten 3D-Skulpturen, die die positive oder negative Situation des Ortes kommentieren. Neben einer Website, die zu den ausgewählten Orten führt, ist auch ein Begleitmagazin mit Augmented Reality Inhalten entstanden, welches die Intervention dokumentiert.